tisch3XX.jpg

 Historisches Eichenholz

 

 

HolzplusArt fertigt Möbel aus Altholz. Genauer gesagt: aus den Planken historischer Bootsstege. Individuell nach Ihren Vorstellungen und Wünschen. Unter Berücksichtigung aller erforderlichen Auflagen und Bedingungen bei der Verwendung von Altholz zu Wohnzwecken.

Unsere hochwertigen Möbel und Objekte sind individuelle Einzelstücke. Jedes Stück ist ein Unikat.

Perfekt für uns Menschen von der Küste. Und für alle, die Individualität und die besondere Ästhetik und Haptik zu schätzen wissen.

 

 

Unsere Geschichte

 

 

Möbel aus Altholz zu bauen ist keine neue Erfindung. Möbel aus alten Bootsstegen zu bauen – das wiederum ist schöpferischer Freigeist! Olaf sammelte das alte Holz und ich sah die Verwendung dafür. In unseren Werkstücken steckt viel Liebe. Traditionelles Handwerk und praktisches Design. Holz plus Art. Sein Herz und mein Auge.

 

Unsere Preise

 

Immer wieder werden wir gefragt: „Was kostet so was eigentlich?“ Dazu können wir leider an dieser Stelle nur eines sagen: „Bitte fragen Sie uns nach einem individuellen Angebot!“  Denn jedes Stück Holz ist anders. Jede Anforderung ist speziell. Und jedes hochwertige Designobjekt ist ein Unikat. Davon abgesehen sind wir ein Handwerksbetrieb mit marktüblichen Konditionen.

Mit einem schriftlichem Angebot unser Kalkulation inklusive aller Nebenkosten. Verbindlichen Lieferterminen. Und einer transparenten Abrechnung.

 

Handarbeit – aufwändiges Verfahren

 

 

Wenn die Segelsaison zu Ende ist, fängt unsere Saison erst an! Bei Sturm, Regen Eis oder Schnee sind wir fleißig im Einsatz. Im Jahr bewegen wir bis zu 15 Tonnen Altholz. Um damit kontinuierlich für Nachschub für unsere Lager zu sorgen.

 

Qualität ist oberstes Gebot. Wir verarbeiten nur unbehandelte Hölzer.

Die Verwendung von Altholz ist nämlich nicht nur eine umweltfreundliche Recycling-Idee, sondern zunächst einmal ein mühseliger Prozess. Denn das jahrzehntelang den Naturgewalten ausgesetzte Holz – zumeist langlebige Eiche – lässt sich nicht widerstandslos „verarbeiten“: Schrauben und Nägel ziehen, Stahlreste beseitigen – es werden bei uns pro Jahr Tonnen von Holz gereinigt, getrocknet und für die weitere Verarbeitung vorbereitet. 

Das Herausarbeiten und Sichtbarmachen der charakteristischen Maserung: All das braucht seine Zeit.

 

 

Moin

 und bis bald

SALE
CHRISTMAS
25.11-24.12.
  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • Pinterest Social Icon
Interview mit Radiosender RSH - Olaf Kaminsky
00:00 / 00:00

© 2012 holzplusart. Alle Rechte vorbehalten